FMB Messe: Wir präsentieren unsere neue Gehäuse-Serie

Auf der FMB Zuliefermesse für Maschinenbau in Bad Salzuflen präsentieren wir unsere neue IHE-Gehäuse-Serie. Für Maschinenbauunternehmen, die in ihren Montage- und Lagerhallen schwere Güter befördern müssen, sind die Komponenten unserer Serie mit ihrer Traglast von 700 Kilogramm ideal. Auch der Großteil unserer weiteren Produkte ist auf die Anforderungen von Industriebetrieben zugeschnitten.

Vanessa Dumke
01.10.19
Lesezeit 2 Min.

FMB Messe: Wir präsentieren unsere neue Gehäuse-Serie

„Die Messe in Bad Salzuflen ist für uns jedes Jahr ein Heimspiel und eine gute Gelegenheit, mit Unternehmen aus Ost-Westfalen in Kontakt zu treten“, sagt unser Geschäftsführer Uwe Eschment. Als Traditionsunternehmen und Gründungsmitglied des Netzwerks OWL Maschinenbau möchten wir mit dem Messeauftritt unsere Präsenz in der Region stärken.

Mit über 700 Maschinenbau-Unternehmen und ihren Zulieferern bietet die FMB für uns viel Potenzial. Entsprechend groß ist dessen Angebot an Komponenten und Systemen der Fördertechnik, die auf die Bedürfnisse unserer Branche zugeschnitten sind.

Die neue IHE-Gehäuse-Serie

Ein Paradebeispiel für dieses Angebot ist unsere neue IHE-Gehäuse-Serie. Aufgrund ihrer Zusammensetzung sind die Produkte dieser Reihe sehr stabil, sodass sich damit schwere Lasten bis zu 700kg befördern lassen. Dafür sind sie mit einem Schwenkkopf mit zweifachem Kugellager, gehärteten Lagerschalen und starken Achsschenkelbolzen versehen, bestehen aus massiv gepresstem Stahl und sind verzinkt.

Die Gehäuse sind bei uns in den Größen 80, 100 und 125 mm verfügbar. Eschment: „Es gab bisher nur wenige Stahlblechgehäuse, die eine geringe Bauhöhe mit einer hohen Traglast kombinieren.“ Im Vergleich zu anderen Systemen setzen unsere IHE-Gehäusen Stoßbelastungen weniger zu.

Individuelle Lösungen für unsere Kunden

Die Messeneuheit ist eingebettet in unser umfangreiches Komponentenportfolio, das TORWEGGE auf der FMB ausstellt. „Ganz egal, ob schwere, leichte, große oder kleine Güter befördert werden müssen, wir finden für jeden Kunden die passende Komponente“, sagt Uwe Eschment.

Im Angebot haben wir Räder, Rollen, Tragrollen und Fördertechnik in diversen Größen, Materialien und Bauarten, die sich auch zu individuellen Lösungen zusammensetzen lassen. Zur Instandhaltung können sie auch in bestehende Geräte und Anlagen integriert werden.