TORWEGGE befürwortet Verschiebung der Bühnentechnischen Tagung

Die diesjährige Bühnentechnische Tagung wurde wegen der Corona-Krise verschoben. Statt im Juni findet die von der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft organisierte Veranstaltung nun am 28. und 29. Oktober 2020 statt. Als Mitglied der DTHG befürworten wir diese verantwortungsbewusste Entscheidung und freuen uns, nun im Herbst unsere Produkte in der Donauhalle der Ulmer Messe präsentieren zu können. Was Sie dort erwartet, hat uns Monika Busch, unsere Branchenleiterin für Bühnen- und Entsorgungstechnik, im Gespräch erklärt.

Vanessa Dumke
22.05.20
Lesezeit 4 Min.

 

Frau Busch, Sie sind Branchenleiterin für Bühnentechnik und kennen sich in dem Bereich gut aus. Wie geht es den Theaterbetreibern zurzeit?

"Die Sorgen sind groß. Nahezu alle kulturellen Einrichtungen sind von den Einschränkungen im Zuge der Corona-Krise betroffen. Wir sind seit einigen Jahren Mitglied in der DTHG und daher regelmäßig mit vielen Branchenvertretern im Gespräch. Vor allem kleinere Theater und Varietés bangen gerade um ihre Existenz. Deshalb unterstützen wir den Wunsch nach einer baldigen Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Voraussetzung ist aber, die geltenden Abstandsregelungen einzuhalten."

Die diesjährige Bühnentechnische Tagung wurde auf den 28. und 29. Oktober verschoben. Wie stehen Sie zu dieser Entscheidung?

"Als Mitglied der Deutschen Theatertechnischen Gesellschaft stehen wir voll hinter dieser Entscheidung. TORWEGGE ist ein Familienbetrieb, deshalb ist uns bewusst, dass gerade im Moment die Gesundheit der Bevölkerung an erster Stelle stehen muss. Durch die Verschiebung haben sowohl die Veranstalter als auch die Aussteller jetzt die nötige Planungssicherheit, um im Herbst eine erfolgreiche Messe durchzuführen."

TORWEGGE ist Experte für intralogistische Prozesse auf und hinter der Bühne. Was ist das besondere an den Produkten?

"Unsere Bühnentechnik kommt nicht nur beim Auf- und Abbau, sondern auch während der Aufführungen zum Einsatz. Daher ist es wichtig, dass Rollen und Räder besonders leicht und geräuscharm laufen. Zudem müssen sie das Scheinwerferlicht absorbieren können, damit ungewünschte Reflektionen vermieden werden. Und um auch schwere Kulissenteile zu bewegen, benötigen die Produkte eine hohe Tragkraft."

Welche Produkte wird TORWEGGE auf der BTT im Herbst vorstellen?

"Auf der Bühnentechnischen Tagung werden wir ein breites Produktsortiment präsentieren. Unser Fokus liegt aber auf unserem StageLifter. Dabei handelt es sich um einen Triangel Roller, der mit einem pneumatischen System ausgerüstet ist. Per Druckluft lassen sich damit ganze Bühnenteile anheben und problemlos verschieben. So können auch während des Spiels bis zu 400 Kilogramm schwere Kulissen flexibel auf- und abgebaut werden. Die Luftkissen testen wir auf unserem hauseigenen Prüfstand auf ihre Dichtheit. So können wir unseren Kunden nachgewiesenermaßen eine Top-Qualität bieten."

Was wird es noch zu sehen geben?

"Neben dem StageLifter werden wir pünktlich zur nächsten Spielzeit auch den neuen Berliner Triangel Roller im Gepäck haben. Im Gegensatz zu herkömmlichen Dreieckrollern verfügt die Neuentwicklung bei gleichem Raddurchmesser von 100 Millimetern über einen wesentlich geringeren Störkreis. Dadurch können auch besonders schmale Bühnenteile bewegt werden. Zudem stellen wir auch Hand- und Elektroseilwinden vor, die für den Einsatz auf der Bühne oder in der Obermaschinerie zugelassen sind. All das wird auch zu sehen sein im Katalog „Bühnentechnik“, der zur neuen Spielzeit herauskommt."