Oberbürgermeister Clausen zu Besuch

Unser Bielefelder Oberbürgermeister Pit Clausen und die Geschäftsleitung der Bielefelder Wirtschaftsförderung (WEGE mbH) haben uns am 5. Dezember einen Besuch abgestattet. Als Intralogistikspezialist ermöglichten wir unseren prominenten Gästen einen Einblick hinter die Kulissen und in die Welt des Materialflusses. Die Vielfalt unseres Produktportfolios stieß dabei auf große Begeisterung. Erfahren Sie hier, wie die außergewöhnliche Besichtigung ablief.

Vanessa Dumke
13.12.19
Lesezeit 2 Min.

 

Was für eine schöne Bescherung so kurz vor Weihnachten. Es kommt nicht alle Tage vor, dass uns der Oberbürgermeister Pit Clausen hier bei TORWEGGE besuchen kommt. Zusammen mit der Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft Bielefeld (WEGE mbH) beehrte er uns am 5. Dezember in unserer neu eröffneten TORWEGGE Welt, um sich über unsere Firmenentwicklung und Produktneuheiten zu informieren.

„Die TORWEGGE GmbH ist ein spannendes mittelständisches Unternehmen, das insbesondere durch das Thema ‚autonomes Fahren‘ in unser Visier geraten ist. Deshalb haben wir dem Oberbürgermeister vorgeschlagen, dem Betrieb einen Besuch abzustatten“, erklärt Brigitte Meier, Prokuristin der WEGE mbH. Diesen Anlass haben wir natürlich genutzt, um uns von unserer besten Seite zu zeigen. Deshalb gewährleisteten wir sowohl Clausen als auch Brigitte Meier und dem WEGE-Geschäftsführer, Gregor Moss, einen interaktiven Einblick in unser Familienunternehmen.  

Hoher Besuch in unseren Hallen

Nach dem Empfang in unserer TORWEGGE Welt, wurde die kleine, aber besondere Besuchergruppe durch unsere Lager- und Montagehallen geführt. Dort erlebte sie unsere Produkte, darunter unser autonomes Fahrersystem TORsten, live. Clausen, Moss und Meier legten sogar selbst Hand an und schraubten unsere Rollen in die dafür vorgesehenen Schienen.

„Mechanische Tätigkeiten werden hier teilweise noch per Hand gemacht. Wir waren sehr beeindruckt von der handwerklichen Fertigungstiefe, mit der individuelle Kundenwünsche erfüllt werden“, sagt Meier auf unsere Nachfrage. Das ist richtig, denn unsere Produkte müssen ganz spezielle Zwecke für die Intralogistik erfüllen. Individuelle Fertigungen sind unser Spezialgebiet. Wir freuen uns, dass unsere Arbeit so wertgeschätzt wird.

Handwerk meets Hightech

Aber nicht alles bei TORWEGGE passiert von Menschenhand. Einer unserer maschinellen Helfer ist unser autonom navigierendes und fahrerloses Transportsystem TORsten, das unser Besuch natürlich auch begutachten durfte. „Es war interessant zu sehen, dass ein Hightech-Produkt aus Industrie 4.0 auch zu den Unternehmenskompetenzen des Traditionsbetriebs gehört, der vor über 60 Jahren als Räder- und Rollenhändler an den Markt ging“, so Meier.

Lob von der WEGE mbH

Für uns war es bei der Betriebsführung natürlich besonders wichtig, dem Oberbürgermeister und der Wirtschaftsförderung zu zeigen, wie bei TORWEGGE gearbeitet und, ja auch, gelebt wird. Die Worte von Brigitte Meier machen uns deshalb besonders stolz: „Bei TORWEGGE wird eine Unternehmenskultur gelebt, bei der alle aktiv eingebunden werden, sodass die Zufriedenheit der Mitarbeitenden spürbar ist. Hier finden wir ein modernes Management mit flachen Hierarchien und agilen Arbeitsweisen vor“.