FMB: Industriekompetenz in OWL

Vom 4. bis 6. November sind wie Aussteller bei einer der wenigen Fachmessen, die in diesem Jahr überhaupt stattfinden: Auf der FMB in Bad Salzuflen präsentieren wir unser breites Sortiment an Rödern, Rollen, Förder- und Handhabungstechnik. Aufgrund unserer tiefen Verwurzelung mit unserer Heimat, nehmen wir Zuliefermesse Maschinenbau seit Jahren auch zum Anlass, auf das Potenzial der Region Ostwestfalen-Lippe aufmerksam zu machen. Zu finden sind wir in Halle 20 an Stand D39.

Vanessa Dumke
31.08.20
Lesezeit 1 Min.

„Die FMB ist für uns immer ein Highlight, da wir nirgends sonst auf einmal mit so vielen Unternehmen aus unserer Heimatregion in Kontakt kommen. Nach der Corona-bedingt langen Messepause freuen wir uns dieses Jahr umso mehr!“, sagt unser Geschäftsführer Uwe Eschment. Zwar standen unsere Berater auch während der vergangenen Monate intensiv über digitale Kanäle im Austausch mit Interessenten und Kunden. Auf persönliche Gespräche und Live-Vorführungen von Produkten möchten wir aber nicht verzichten. „Wie viele Unternehmen aus OWL verkaufen wir zum Teil komplexe Komponenten und Systeme. Da ist persönliche Beratung extrem wichtig“, so Eschment.

Aus diesem Grund ist auch unser Verkaufsraum in Bielefeld schon seit Monaten wieder geöffnet und die Kundenberater sind im Einsatz.

Breit gefächtertes Sortiment

In Bad Salzuflen bietet sich nun eine weitere Möglichkeit, persönliche Beratung in Anspruch zu nehmen. In Halle 20 an Stand D39 präsentieren wir eine vielseitige Auswahl an Produkten aus dem gesamten Sortiment. Dabei fiel die Entscheidung bewusst gegen einzelne Highlights. Eschment erklärt: „Wir gehen von einem heterogeneren Publikum als sonst aus. Sicherlich werden in diesem Jahr auch Personen die FMB besuchen, die sonst nicht zur Kernzielgruppe gehören. Einfach, weil es so lange keine Gelegenheit gab, sich in dieser Form einen Marktüberblick zu verschaffen.“

Stärkung der Maschinenbauregion OWL

Unser Ziel auf der FMB ist aber nicht primär der Vertrieb. Im Mittelpunkt steht die Stärkung der Region OWL. Denn als eines der Gründungsmitglieder treten wir auch als Botschafter des Netzwerks OWL Maschinenbau auf. In dem Netzwerk engagieren sich 700 Maschinenbauunternehmen und ihre Zulieferer für die Positionierung von Ostwestfalen als innovativer sowie für Unternehmen und Fachkräfte attraktiver Standort.