Festgestellt: Verschiedene Stopparten im Überblick

Räder und Rollen machen schwere Gegenstände mobil. Das ist auch gut, solange sich Maschinen, Güter oder Transportwagen nur dann bewegen, wenn sie es sollen. Gerät etwas jedoch unkontrolliert ins Rollen, wird es in Produktionshallen und Lagern schnell lebensgefährlich. Um das zu verhindern, können Rollen mit einer Feststellvorrichtung ausgerüstet werden. TORWEGGE hat verschiedene Stopparten im Angebot.

Vanessa Dumke
16.10.20
Lesezeit 4 Min.

 

Das Rad zählt historisch gesehen wohl zu den wichtigsten Erfindungen, die die Menschheit hervorgebracht hat. Ohne sie wäre der technische Fortschritt so nicht möglich gewesen. Und auch heute noch sind Räder in vielen gesellschaftlichen Bereichen unverzichtbar. Die Transport- und Logistikbranche weiß das so gut wie kaum eine andere.

Feststeller für sichere Intralogistik

Motor aus, Gang rein und Handbremse ziehen – diese Regel kennen wohl die meisten aus der Fahrschule. Ziel ist es, das Wegrollen des abgestellten Fahrzeugs zu verhindern. Denn Räder neigen dazu, sich bei Krafteinwirkung oder Gefälle auch dann in Bewegung zu setzen, wenn dies gar nicht gewünscht ist. Um Gefahren zu vermeiden, müssen mobile Anlagen deshalb gesichert werden.

Das gilt natürlich auch in Werkshallen, wo Räder und Rollen den einfachen Warentransport und eine ergonomische Arbeitsweise ermöglichen. Um die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen und Schäden an Gegenständen zu vermeiden, kommen hier sogenannte Feststeller zum Einsatz.

Für jeden Rolle der richtige Feststeller

Da es Rollen mit verschiedenen Funktionen gibt, braucht es auch unterschiedliche Stoppvorrichtung, mit denen sich die Räder im Fußumdrehen sicher fixieren lassen:

  • Radfeststeller blockieren die Drehbewegung. Sie werden sowohl bei richtungsstabilen Bockrollen als auch bei Lenkrollen eingesetzt und verhindern, dass das Rad weglaufen kann.
  • Richtungsfeststeller arretieren die Schwenkbewegung der Gabel. So kann die Lenkrolle bei Bedarf die Funktion einer Bockrolle übernehmen. Richtungsfeststeller schaffen somit Flexibilität in der Anwendung, da sich das Fahrverhalten je nach Anforderung anpassen lässt.
  • Rad- und Drehkranzfeststeller, auch Doppelstopp genannt, blockieren sowohl den Drehkranz als auch das Rad. Damit bieten sie einen sichereren Stand als gewöhnliche Radfeststeller.  

Individuelle Kundenanfertigungen

Durch unser großes Sortiment an Rädern und Gehäusen sind wir in der Lage, individuelle Kundenlösungen zu realisieren. Wir rüsten Ihre Rollen genau mit der Stoppfunktion aus, die Sie benötigen. Sprechen Sie uns gerne an. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kundencenter stehen Ihnen per Livechat, Telefon oder das Kontaktformular zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch auf den Katalogseiten für Räder und Rollen.