1

Ausmessen von Tragrollen

Tragrollen gibt es in einer Vielzahl von Varianten. Bei TORWEGGE sind sie sowohl in Standardausführungen, als auch individuell exakt nach Kundenwunsch und entsprechend ihres jeweiligen Anwendungsgebiets verfügbar. Damit sie ihren Zweck erfüllen, müssen Tragrollen zunächst genau ausgemessen werden. Wir zeigen wie.

28.05.2021
von Thorsten Burgard
Lesezeit: ca. 4 Min.

 

Ob in der Verpackungs- und Abfülltechnik oder im Anlagen- und Maschinenbau. Tragrollen nehmen in fast allen Industriebetrieben eine wichtige – Achtung Wortspiel – Rolle ein. Je nachdem unterstützen sie im Lager, der Produktion oder im Versand nahezu jeden Transportablauf. Aufgrund ihres vielfältigen Einsatzgebiets sind sie in einer Fülle an Varianten verfügbar. Dabei unterscheiden sie sich durch unterschiedliche Rohrausführungen, Lagerböden, Achsenbearbeitungen und Beschichtungen. Damit sie ihr Ziel erfüllen, müssen die Komponenten exakt ausgemessen werden. Wir zeigen im Video wie.

Welche Tragrolle ist die Richtige

TORWEGGE hat verschiedene Schwerkraft- und angetriebene Tragrollen im Portfolio. Eins haben sie alle gemeinsam: Sie bestehen grundsätzlich aus den drei Bauelementen Lager, Achse und Rohr. Angetriebene Förderrollen verfügen zudem über ein Antriebselement. Alle Komponenten haben unter anderem Einfluss auf die Tragfähigkeit, Laufruhe und Laufgenauigkeit. Damit sie ihren Anforderungen gerecht werden, ist es erforderlich, die Tragrollen zu spezifizieren. Welche die richtige ist, hängt im großen Maße von der Beschaffenheit des Förderguts ab. Folgende Fragen sind in diesem Zusammenhang relevant:

  • Was wird transportiert?
  • Welchen Umfang und Gewicht hat das Fördergut?
  • Wie ist die Beschaffenheit der Auflagefläche?
  • Welche Umwelteinflüsse, wie Feuchtigkeit, Temperatur oder Staub, sind zu beachten?
  • Wie ist die Bauart der Produktionshalle, gibt zum Beispiel ein Gefälle?
  • Auf welcher Seite liegt die Last, auf der Rollenbahn oder auf den Werkstoffträgern?
  • In welcher Geschwindigkeit soll transportiert werden?

Sind diese Punkte geklärt, erfolgt die Wahl des Rohrmaterials zum Beispiel aus Kunststoff, Aluminium, Stahl oder Edelstahl. Zum Schluss stellt sich dann noch die Frage, ob das Fördergut eine besondere Beschichtung erfordert.

Ausmessen einer Tragrolle im Video

Sind die Parameter der Tragrolle bestimmt, können die Komponenten bestellt, beziehungsweise angefertigt werden. Damit sie eingesetzt werden können, muss sichergestellt werden, dass sie exakt in die Rollenbahn passen. Dafür müssen sie millimetergenau ausgemessen werden.

Wir zeigen im Beispielvideo das Ausmessen von drei Tragrollen. Zu sehen ist das Vermessen einer Tragrolle mit unterschiedlichen Achsendbearbeitungen, zum Einen mit Gewinde (erhältlich mit Innen-, Außen- oder abgesetztem Außengewinde), mit Federachse und mit glatter Achsendbearbeitung.

Wichtig ist, zunächst die Länge der Rolle zu messen. Anschließend erfolgt derselbe Vorgang an der Rollenbahn. Dabei müssen die Maße millimetergenau aufgenommen werden. Anschließend muss noch der Durchmesser sowie die Achse und ihr Überstand erfasst werden, um die genaue Anzahl der Rollen in der Förderbahn festzulegen.

Lassen Sie sich beraten

TORWEGGE fertigt viele Tragrollen individuell nach Vorgaben des Kunden und entsprechend dem jeweiligen Aufgabengebiet. Daneben bieten wir ein paar Standardausführungen an. Auf Wunsch beschichten wir sie auch. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Kundencenter stehen Ihnen bei Fragen oder Beratungswünschen per E-Mail, Telefon oder Livechat zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auch in den Produktkatalogen in unserer Mediathek.